Zusammenkunft mit den Vereinen: Aktennotiz vom Freitag, 2. Dezember 2016, 20.00 Uhr, Restaurant Alpenrösli „hindä ussä“, Muotathal

Gemeindepräsident Föhn Franz begrüsst zum 7. Treffen in dieser Zusammensetzung.

Die Einladung ist ein Dank für die grosse, freiwillige Arbeit in einem Verein oder einem OK, andererseits können Wünsche und Anregungen angebracht werden.

GP Föhn Franz gratuliert zu den Erfolgen, Jubiläen und dankt speziell denjenigen, die Jugendförderung anbieten.

Die Vereinsliste mit den entsprechenden Präsidenten, resp. Ansprechpartnern zirkuliert und ist zu aktualisieren.

Informationen

GR Betschart Stefan orientiert über:

Mehrzweckhalle

  • Neu: „Tontechniker“
  • Neue Durchreiche Foyer für Kioskbetrieb
  • Neue Türen in Turnhalle (ganze Front ersetzt)

Übernahme von Rasenmatten vom Schwingklub. Diese dienen der Platz-, resp. der Rasenschonung bei Anlässen. Diese Matten werden den jeweiligen Veranstaltern kostenlos zur Verfügung gestellt. Sie müssen aber gereinigt zurückgegeben werden. Ansonsten wird der Aufwand für die Reinigung dem Veranstalter verrechnet.

2017: Erneuerung der Eingangstüren in die MzwH; rollstuhlgängig und Notausgang ab Foyer.

Sanierung Schwimmbad

Die Sanierung konnte zeitgerecht und unter dem Kostenvoranschlag von 2.2 Mio. abgerechnet werden.

GR Betschart Stefan dankt allen, die für das gute Gelingen beigetragen haben.

Sanierung Turnhalle und Garderoben

Der Umbau konnte zeitgerecht am Mittwoch, 2.11.2016 den Schülern und der Öffentlichkeit wieder zur Verfügung gestellt werden.

Einen besonderen Dank richtet GR Betschart Stefan an den Hauswart Schelbert Paul, die Schulleitung und die Baukommission mit dem Planer und Bauleiter Roland Imhof, grüneplanung GmbH. Ein spezielles Dankeschön an Herrn Rolf Betschart, Präsident UHC. Er hat die Organisation und auch Information der beteiligten Vereine gemacht.

Aufstockung Turnhalle und Sanierung Aussenfassade Turnhalle

Vom 01.04.2017 bis 30.11.2017 wird die nächste Etappe in Angriff genommen, nämlich die Aufstockung der Turnhalle. Dort werden weitere Schulzimmer, Büros und Besprechungsräume für die Schulleitung eingerichtet.

Es könnte sein, dass der Eingangsbereich zur Turnhalle während dem Bau des zusätzlichen Treppenhauses blockiert ist.

Schliessplan

Die Schliessanlage vom ganzen Areal Schulhaus Muota ist über 40-jährig. Aus diesem Grund wird ein neuer Schliessplan erarbeitet. Es betrifft dies alle Schulhäuser plus die MzwH.

Schwimmbad

Für die Aufsicht werden Freiwillige gesucht.

Dauerproblem

Der letzte Verein, resp. der Trainer, Betreuer, Riegenleiter, usw. hat die Lichter zu löschen und die Eingangstüre abzuschliessen.

Mängelliste

Die Liste im Lehrerzimmer funktioniert und wird rege benützt.

Veranstaltungskalender Homepage Muotathal

Bitte die Veranstaltungen eintragen.

Gemeindepräsident Föhn Franz weist auf folgende Veranstaltungen hin:

  • Gemeindeversammlung vom 12. Dezember 2016
  • „Donnschtig-Jass“ am 20. Juli und evtl. 27. Juli 2017 in Muotathal
  • Kanu Weltcup im 2017 und Kanu-WM im 2018

Informationen, Anregungen und Wünsche

Es sind alle Präsidentinnen und Präsidenten zufrieden, sodass fast keine Wortmeldungen erfolgen.

Gemeindepräsident Föhn Franz und GR Betschart Stefan danken für die grossen, ehrenamtlichen Arbeiten und wünschen allen viel Erfolg und frohe Festtage.

Im Anschluss an die Zusammenkunft wird als Dank ein Nachtessen serviert.

Nächste Zusammenkunft

Am ersten Freitag im Dezember, d. h. am 01. Dezember 2017, 20.00 Uhr

Zusammenkunft mit den Vereinen: Aktennotiz vom Freitag, 20. November 2015, 20.00 Uhr, Restaurant Alpenrösli „hindä ussä“, Muotathal

Gemeindepräsident Föhn Franz begrüsst zum 6. Treffen in dieser Zusammensetzung.

Die Einladung ist ein Dank für die grosse, freiwillige Arbeit in einem Verein oder einem OK, andererseits können Wünsche und Anregungen angebracht werden.

GP Föhn Franz gratuliert zu den Erfolgen, Jubiläen und dankt speziell denjenigen, die Jugendförderung anbieten.

Die Vereinsliste mit den entsprechenden Präsidenten, resp. Ansprechpartnern ist zu aktualisieren.

Informationen

GR Betschart Stefan orientiert über:

„Tontechniker“

Beim Erteilen einer Bewilligung wird Herr Salvatore Martone als Ansprechpartner aufgeführt. Der Veranstalter kontaktiert ihn und spricht dann mit ihm das weitere Vorgehen ab, wie Einsatzzeiten, Entschädigung, usw.

Salvatore Martone, Brüöl 3, 6430 Schwyz
Markus Betschart, Adelmatt 4, 6436 Muotathal
Pirmin Betschart, Achermatt 4, 6423 Seewen
Jonas Marty, Kleinstadt 5, 6440 Brunnen

Schulhaus Muota: Schwimmbad

Die Sanierung konnte zeitgerecht und unter dem Kostenvoranschlag von 2.2 Mio. ausgeführt werden. Seit ca. Mitte Oktober ist das Schwimmbad wieder für die Schule und die Öffentlichkeit in Betrieb. Die Sanierung ist gelungen und er dankt den Handwerkern und Hauswarten.

SH Muota: Turnhalle

In den nächsten Jahren wird das SH Muota saniert. Die erste Etappe startet anfangs April 2016 und dauert bis Ende Oktober 2016. Es betrifft die Turnhalle, inklusive die Garderoben, Lehrergarderobe und WC-Anlagen.

Konkret heisst das, dass die Turnhalle im Schulhaus Muota während 7 Monaten von Niemandem benützt werden kann. Aus diesem Grund ersucht er, dass sich die betroffenen Vereine und Vertreter, sich als erstes innerhalb des Vereins absprechen, wo und wann evtl. noch freie Kapazitäten vorhanden sind.

Anlässe: Bewilligungspraxis

Am letzten Wochenende hat das „Herbstfäscht“ der Landjugend auf dem Areal der Stumpenmatt stattgefunden. Die Aula vom Bezirksschulhaus diente als Kaffeestube und das Festzelt auf dem Vorplatz als eigentliches Anlasslokal. Leider hat sich gezeigt, dass in Zukunft (auch in der kalten Jahreszeit) keine Feste mit Rock-/Popmusik im Festzelt auf dem Areal Stumpenmatt bewilligt werden können. Der Grund ist einfach: „Für die Anwohner ist es definitiv zu laut.“ Es war ein weiterer Versuch, einen Anlass im Festzelt mit Rock-/Popmusik zu bewilligen, der misslungen ist.

Dauerproblem

Der letzte Verein, resp. der Trainer, Betreuer, Riegenleiter, usw. hat die Lichter zu löschen und die Eingangstüre abzuschliessen.

Mängelliste

Die Liste im Lehrerzimmer funktioniert und wird rege benützt.

Veranstaltungskalender Homepage Muotathal

Bitte die Veranstaltungen eintragen.

Nächste Zusammenkunft

Freitag, 18. November 2016, 20.00 Uhr

 

Gemeindekanzlei Muotathal

Jodlerklub Muotathal zu Gast in Davos

Der Jodlerklub Muotathal bei einem Auftritt auf Madrisa GR
Der Jodlerklub Muotathal bei einem Auftritt auf Madrisa GR

Grosse Ehre für den Jodlerklub Muotathal am letzten Septemberwochenende in Davos.
An den ersten Jodlertagen Davos Klosters vom 25. bis 27. September 2015 wurde der Jodlerklub Muotathal als Vertreter des Zentralschweizer Jodlerverbandes auserkoren und durfte während 3 Tagen in Davos und auf Madrisa (Klosters) an mehreren Konzerten, abwechselnd mit bekannten Jodlerklubs der ganzen Schweiz auftreten.
Der Jodlerklub, in Begleitung der Partnerinnen und Partner, genoss den hervorragend organisierten Anlass, die vorzügliche Verköstigung und die aussergewöhnlich zuvorkommende Gastfreundschaft in vollen Zügen.

76 Jahre Altersunterschied

v.l.n.r.: Peter Camenzind, Armin Schmidig, Mario von Rickenbach

Der Einwohnerverein Ried (Muotathal) führte am 6. November 2014 im Restaurant Fluhhof die 13. Jassmeisterschaft durch. Armin Schmidig ist der neue Jassmeister.

Einmal mehr zog dieser Anlass viele Jassbegeisterte ins Ried, um mit drei Runden Bodentrumpf den Riedter Jassmeister auszumachen. Jung und Junggebliebene verbrachten einen gemütlichen Jassabend im Restaurant Fluhhof. Der Altersunterschied von der ältesten Teilnehmerin Marie Heinzer, Jahrgang 1921, und den jüngsten Nick Bürgler und Rico Gisler, Jahrgang 1997, betrug  76 Jahre.

Dank den grosszügigen Sponsoren konnte wieder ein schöner Gabentempel ausgejasst werden. Jassmeister 2014 wurde Armin Schmidig mit 1836 Punkten. Der Vorstand des Einwohnerverein Ried bedankt sich bei allen Teilnehmer, die durch ihr Mitmachen den Verein aktiv unterstützen.

Auszug aus der Rangliste 2014

1. Armin Schmidig, 1836 Punkte, 2. Peter Camenzind, 1816, 3. Mario von Rickenbach, 1811, 4. Josette Heinzer, 1774, 5. Kurt Imhof, 1653, 6. Peter Suter sen.,  1651, 7. Martin Heinzer, 1580, 8. Kari Gwerder  jun., 1564, 9. Luzia Imhof, 1555, 10. Benno Heinzer, 1549, 11. Paul Gwerder, 1542, 12. Guido Imhof, 1538, 13. Franz Betschart, 1535, 14. Monika Heinzer, 1534, 15. Gaby Bürgler, 1513, Ida Betschart, 1513, 17. Louisa Suter, 1498, 18. Marlis von Rickenbach 1497, 19. Meinrad Schelbert sen., 1491, 20. Kari Gwerder sen., 1482

Lagerbriefe FC Muotathal

Anfangs August 2014 waren die Junioren des FC Muotathal im Fussball-Lager in Appenzell. 

Hierzu die Lagerbriefe:

 

Adi Heinzer gewann die Riedter-Jassmeisterschaft bereits zum zweiten Mal

Siegerfoto v.l.: Otto Schelbert, Adi Heinzer (Wander- und Hauptpreisgewinner), Louisa Suter
Siegerfoto v.l.: Otto Schelbert, Adi Heinzer (Wander- und Hauptpreisgewinner), Louisa Suter
Jassrunde im Restaurant Fluhhof
Jassrunde im Restaurant Fluhhof

Bereits zum 12. Mal führte der Einwohnerverein Ried-Muotathal die Riedter Jassmeisterschaft durch.

Im Restaurant Fluhhof trafen sich 68 Jasserinnen und Jasser, um mit 3 Runden Bodentrumpf den Riedter Jassmeister unter sich auszumachen.

Mit drei sehr guten sechshunderter Passen holte Adi Heinzer nach 2005 auch im 2013 überlegen den Wander- und Hauptpreis zu sich nach Hause. Er gewann die Riedter-Jassmeisterschaft damit als erster Jasser zum zweiten Mal.

Für ihre jährliche Teilnahme wurde die älteste Jasserin, Marie Heinzer, Jahrgang 1921, mit einer kleinen Naturalgabe speziell belohnt. Sie zeigt jedes Jahr als bestes Beispiel, dass es beim Jassen keine Alterslimiten gibt. Wo sonst können sich jung und alt mit den gleichen Chancen in so friedlichem und geselligem Umfeld messen.

von Kurt Imhof

Auszug aus der Rangliste 2013: 1. Rang: Heinzer Adi, 1'930 Punkte; 2. Schelbert Otto, 1'740; 3. Suter Louisa, 1'726;  4. Arnold Annemarie 1'723; 5. Schelbert Ida, 1'705; 6. Heinzer Stefan, 1'657; 7. Gwerder Walter, 1'650; 8. Imhof Luzia, 1'648; 9. Betschart Beat (Jg. 83), 1'621; 10. Betschart Anita, 1'609; 11. Betschart Anna, 1'606; 12. Imhof August, 1'592; 13. Ulrich Lorenz, 1'562; 14. Imhof Guido, 1'554; 15. Schmidig Marie, 1'552; 16. Camenzind Peter, 1'551; 17. Steiner Beny, 1'529; 18. Ender Lorenz, 1'526; 19. Schmidig Armin, 1'519; 20. Gwerder Paul, 1'503; 21. Bürgler Gabi, 1'494 ; 22. Gwerder Kari (Jg. 41), 1'468; 23. Gwerder Kari (Jg. 74), 1'468; 24. Bienentreu Michael, 1'463; 25. Suter Theres, 1'462; 26. Gwerder Vreni, 1'447; 27. Betschart Beat (Jg. 64), 1'444; 28. Hediger Marie-Theres, 1'441; 29. Betschart Werner, 1'440; 30. Inderbitzin Marie, 1'439.

Wir danken unsern Sponsoren. Nur Dank diesen können wir jedes Jahr einen Gabentemel bereitstellen, der eigentlich über unserm Budget liegt: Stefan von Rickenbach vom Restaurant Lipplisbüöl (Wanderpreissponsor 2012-2016); Restaurant Fluhhof (Hauptpreissponsor); Raiffeisenbank Muotathal; Schwyzer Kantonalbank; Heinzer Metzgerei GmbH; Muota-Metzg Mettler; MAB Möbelfabrik Muotathal; SPAR Muotathal; Schelbert Konditorei; Schwegler Bäckerei; Gwerder Richard; Zürich Versicherung, Roli Gwerder; Concordia Muotathal, Steffi Betschart.

49. Generalversammlung des Jodlerklub Muotathal

Jodleklub Muotathal 2011

Mit dem traditionellen Muotathaler Naturjutz „Dr Schächler“ wurde die 49. Generalversammlung des Jodlerklub Muotathal eröffnet. Im Restaurant Sternen fanden sich 25 Aktiv- und 4 Ehrenmitglieder, 1 Ehrendirigent sowie 1 Kandidat ein. Der Präsident Maurus Föhn konnte ausserdem die Dirigentin Rita Ehrler als Gast begrüssen.
Rochus Schelbert, seines Zeichens langjähriger Aktuar und Vizepräsident, verlas zu Beginn das sehr gut abgefasste Protokoll der letzten GV, was bestens verdankt und genehmigt wurde. Anschliessend liess Präsident Maurus Föhn das vergangene Vereinsjahr 2012 in seinem ausführlichen Jahresbericht Revue passieren. Dieses wird wahrscheinlich als eines der bisher erfolgreichsten in die Vereinsgeschichte eingehen.

Zwei Grossanlässe zum 50-Jahr-Jubiläum
Bereits zwei Wochen nach der letzten GV wurde das Jubiläumsjahr spektakulär mit der Durchführung der Delegiertenversammlung des Zentralschweizerischen Jodlerverbandes eingeläutet. Was mit der ersten OK-Sitzung im Sommer 2011 begann, fand nun nach langer Vorbereitung endlich seinen Höhepunkt. Dem 14-köpfigen OK unter der Leitung von Alt-Präsident Franz Schmidig, welches nicht nur an den 7 OK-Sitzungen Grosses geleistet hat, gilt ein spezieller Dank.

Der absolute Höhepunkt des Jahres war der eigene Jodlerabig am 1. September. Zu Ehren unseres 50-Jahr-Jubiläums wurde für einmal ein Naturjodlerabig organisiert. Mit den Jodlerklubs St. Stephan, Heimetchörli Hemberg und Fontanne Chörli Schüpfheim konnten gleich drei bekannte Gastklubs engagiert werden. Dazu die landesweit bekannte Kappelle Toggeburgerbuebe. Als besonderen Leckerbissen wurde ein Spezialauftritt mit ehemaligen und aktiven Vorjodlern des Jodlerklubs auf die Beine gestellt. Auch die Ansage wurde mit zwei Kindern und einer Muotathaler Theaterlegende speziell gestaltet. Eine prallgefüllte Mehrzweckhalle mit nahezu 800 Gästen war das Resultat der gewaltigen Arbeit. Zu einem grossen Teil sind die Erfolge der DV und des Naturjodlerabigs den grosszügigen Sponsoren zu verdanken. Haben doch nebst diversen Gönnern die Schwyzer Kantonalbank, die Kulturkommission des Kantons Schwyz und die Gemeinde Muotathal an beiden Anlässen namhafte Geldbeträge gesponsert.

Viele Auftritte
Weiter durften wir an diversen Anlässen auftreten, die verschiedener nicht sein könnten. So hatten wir Spitalbesuche, mehrere Geburtstagsständli (u.a. auch zum 70. Geburtstag unseres 2. Bass-Sängers Alfred Hediger), Platzkonzerte mit dem Musikverein Muotathal, eine Beerdigung, Jodlermessen am Pragelschiessen, im Kloster und an der Bödlemer Chilbi, das 25-Jahr-Jubiläum im Altersheim Buobenmatt, sowie das Jubiläumsschwinget vom Schwingklub Muotathal, wo sich unter den Zuhörern bekanntlich auch der Schwingerkönig Kilian Wenger befand.

Auch an den drei Jodlerabenden konnten wir als Gastklub mitwirken, nämlich beim Jodlerklub Ybrig, am Innerschweizer Schwing- und Älplerfest in Sarnen und beim Heimetchörli Hemberg. Zum Jahresausklang traten wir traditionsgemäss im Altersheim Buobenmatt auf.

Ausserordentliche Vermögensvermehrung
Viel Lob und Dank erntete der Klub von Dirigentin Rita Ehrler in ihrem Jahresbericht. Im vergangenen Jahr hätten wir viel "gehabt", aber gut gearbeitet, so dass sie glücklich und zufrieden mit uns sei.

Die gewohnt sauber geführte Vereinsrechnung von Kassier Markus Betschart wies im letzten Jahr eine ausserordentlich positive Vermögensvermehrung auf. Selbstverständlich waren die Durchführung der DV des ZSJV und der grosse Naturjodlerabig entscheidend dafür. An diesen Anlässen wurde der Verein für seine grosse Arbeit belohnt. Dies war aber nur dank den aussergewöhnlich grosszügigen Sponsoren, Spenden aus der Bevölkerung sowie unermüdlichen und unentgeltlichen Arbeiten innerhalb aller Klubmitglieder möglich. Hiermit sei dafür ein herzliches Dankeschön ausgesprochen.

Vorstand bestätigt
Das Traktandum Wahlen sorgte für keine Diskussionen. Der junge Präsident Maurus Föhn hat bereits seine erste Amtsperiode hinter sich und stellt sich für weitere zwei Jahre zur Wahl. Ebenfalls für eine weitere Amtsperiode stellen sich Dirigentin Rita Ehrler, Materialverwalter Hans Holdener sowie der 2. Rechnungsrevisor Franz Betschart zur Verfügung. Sie alle werden mit grossem Applaus wiedergewählt.

Mehr Diskussionen verursachten für einmal das Jahresprogramm und diverse Regelungen für den Jodlerabig. Dieser steckt bereits wieder in den Starlöchern und bekannte Gäste wie die Jodlergruppe Bärgröseli, Alpnachstad, die Jodlerfamilie Herger, die Gebrüder Rickenbacher, Illgau sowie unsere "Husmusig" (Xaver Suter, Daniel Heinzer und Thomas Imhof) konnten dafür verpflichtet werden.

50 Jahre Vorjodler Toni Büeler
Mit Stolz konnte der Präsident vier Männer verkünden, welche an der DV des ZSJV für ihre langjährigen Mitgliedschaften geehrt werden. Josef Ulrich, Walter Imhof und Alfons Gwerder für 25 Jahre, Toni Büeler gar für 50 Jahre. Herzliche Gratulation. Nach gut 2 ½ Stunden Versammlungsdauer konnte Präsident Maurus Föhn die 49. Generalversammlung schliessen und mit dem Naturjuuz "dr Sunnähälbler" ging es dann zum gemütlichen Teil über.

Riedter Frauen dominierten die 11. Riedter Jassmeisterschaft

Siegerfoto von link: Schmidig Armin, Suter Louisa (Tagessiegerin), Imhof Rita (Siegerin Wanderpreiswertung), Mettler Irene
Siegerfoto von link: Schmidig Armin, Suter Louisa (Tagessiegerin), Imhof Rita (Siegerin Wanderpreiswertung), Mettler Irene

Den Tagessieg holte sich Louisa Suter, die Wanderpreiswertung gewann Rita Imhof dank konstant guter Resultate in den letzten fünf Jahren.

KI: Der Einwohnerverein Ried-Muotathal führt jährlich am ersten Donnerstag nach Allerseelen die Riedter Jassmeisterschaft durch. Es schrieben sich 92 Jasser/innen im Alter zwischen 15 und 91 Jahren in die Teilnehmerliste ein, um mit drei Runden Bodentrumpf den 11. Riedter Jassmeister und die Preise vom Gabentempel unter sich auszumachen.

Wir danken unsern Sponsoren: Schelbert Keramik GmbH (Wanderpreissponsor 2007-2011), Stefan Von Rickenbach (Wanderpreissponsor 2012-2016), Restaurant Fluhhof (Hauptpreissponsor), Heinzer Metzgerei GmbH, Metzgerei Mettler, Raiffeisenbank Muotathal, Schwyzer Kantonalbank, Sparkasse Schwyz und Louisa Schmidig,

In der Tageswertung konnte sich Louisa Suter knapp vor Armin Schmidig durchsetzen.

Auszug aus der Rangliste 2012: 1. Suter Louisa 1844 Pkt., 2. Schmidig Armin 1818 Pkt., 3. Mettler Irene 1759 Pkt., 4. Imhof Luzia 1750 Pkt., 5. Ender Lorenz 1739 Pkt., 6. Gwerder Anna 1733 Pkt., 7. Imhof Käthy 1687 Pkt., 8. Schmidig Edith 1661 Pkt., 9. Schmidig Paul 1632 Pkt., 10. Betschart Alois 1602 Pkt., 11. Schelbert Meinrad Sen. 1602 Pkt., 12. Betschart Beat 1594 Pkt., 13. Betschart Markus 1592 Pkt., 14. RickenbacherPirmin 1591 Pkt., 15. Bikic Dragan 1579 Pkt., 16. Suter Rosmarie 1572 Pkt., 17. Gwerder Kari Jun. 1548 Pkt., 18. Betschart Werner 1545 Pkt., 19. Reichmuth Ruth 1543 Pkt., 20. Betschart Anna 1535 Pkt.

Dieses Jahr fand auch das Absenden der Wanderpreiswertung 2007-2011 statt. Der Wanderpreis geht jeweils an jene Person, die innert fünf Jahren zweimal Jassmeister/in wird, oder innerhalb der letzten fünf Jahre am meisten Punkte sammeln konnte. Insgesamt jassten162 verschiedene Jasser/innen um den Wanderpreis, wovon 34 jedes Jahr teilnahmen, und so Chancen auf die Gesamtwertung hatten.

Gewinnerin und damit endgültige Besitzerindes Wanderpreises wurde Rita Imhof mit durchschnittlich 1618 gejassten Punkten.

Auszug aus der Wanderpreisrangliste 2007 bis 2011: 1. Imhof Rita 8090 Pkt., 2. Imhof August 7817 Pkt., 3. Suter Louisa 7814 Pkt., 4. Heinzer Martin 7756 Pkt., 5. Gwerder Vreni7736 Pkt., 6. Imhof Guido7649 Pkt., 7. Bikic Dragan7577 Pkt., 8. Bürgler Bernadette7538 Pkt., 9. Betschart Beat7533 Pkt., 10. Schmidig Paul 7489 Pkt.

Für einen neuen Wanderpreis konnte mit Stefan von Rickenbach vom Restaurant Lipplisbüöl bereits ein neuer Sponsor gefunden werden.

An dieser Stelle bedankt sich der Vorstand vom Einwohnerverein Ried nochmals bei allen Sponsoren und Teilnehmer/innen, die durch ihr Mitmachen bei solchen Anlässen unseren Verein aktiv unterstützen.

© 2013 Gemeinde Muotathal • 6436 Muotathal • Alle Rechte vorbehalten! • realised by Web-Quality